Parks - Orte mit unglaublich viel Potenzial

Lisa C.

0

In Trier (wie bestimmt auch in anderen Städten) gibt es wunderschöne Parks. Leider werden diese immer mehr vernachlässigt, obwohl sie die einzigen grünen Erholungsorte sind und unter anderem Touristen anziehen. Studenten könnten Pate für unterschiedliche Beete werden und den Park aktiv, modern und familienfreundlich gestalten. Ein oder mehrere Kioske würden dafür Sorgen, dass sich mehr Menschen dort aufhalten, lesen und erholen. Die Studenten der Hochschule könnten neue Bänke designen, Biologie bzw. Botanikstudenten könnten dafür Sorgen, dass unterschiedliche Blumen gepflanzt werden. Insektenhotels sollten aufgestellt werden.Stattdessen werden die Parks immer dunkler und Orte für Verbrechen in der Nacht. Mehr solarbetriebene Straßenlaternen würden den Ort heller gestalten und unattraktiver für zwielichtige Geschäfte. Im Sommer könnten Parks dafür genutzt werden, um Projekte mit Kindern zu machen. Studenten unterschiedlicher Fachbereiche könnten die Kinder belustigen oder auch musizieren. Mit so viel Potenzial sollten die Parks nicht vernachlässigt werden. Die Studenten sollten auch mehr in die Stadtgestaltung einbezogen werden, da sie (vor allem in Trier) mindestens 20% der Stadtbevölkerung ausmachen. Kinder, Jugendliche und Studenten können noch etwas verändern und sollten dazu in ihrer Stadt ermutigt werden!

Beschreibung

In Trier (wie bestimmt auch in anderen Städten) gibt es wunderschöne Parks. Leider werden diese immer mehr vernachlässigt, obwohl sie die einzigen grünen Erholungsorte sind und unter anderem Touristen anziehen. Studenten könnten Pate für unterschiedliche Beete werden und den Park aktiv, modern und familienfreundlich gestalten. Ein oder mehrere Kioske würden dafür Sorgen, dass sich mehr Menschen dort aufhalten, lesen und erholen. Die Studenten der Hochschule könnten neue Bänke designen, Biologie bzw.  Botanikstudenten könnten dafür Sorgen, dass unterschiedliche Blumen gepflanzt werden. Insektenhotels sollten aufgestellt werden.Stattdessen werden die Parks immer dunkler und Orte für Verbrechen in der Nacht. Mehr solarbetriebene Straßenlaternen würden den Ort heller gestalten und unattraktiver für zwielichtige Geschäfte. Im Sommer könnten Parks dafür genutzt werden, um Projekte mit Kindern zu machen. Studenten unterschiedlicher Fachbereiche könnten die Kinder belustigen oder auch musizieren. Mit so viel Potenzial sollten die Parks nicht vernachlässigt werden. Die Studenten sollten auch mehr in die Stadtgestaltung einbezogen werden, da sie (vor allem in Trier) mindestens 20% der Stadtbevölkerung ausmachen. Kinder, Jugendliche und Studenten können noch etwas verändern und sollten dazu in ihrer Stadt ermutigt werden! 

Warum ist eine Lösung nötig?

Die Parks werden immer mehr vernachlässigt. Sie sehen schlecht aus und werden zu Orten für zwielichtigen Geschäften.

Welche Ideen hast du, um die Situation zu verbessern?

Neue Blumen pflanzen. Mehr solarbetriebene Straßenlaternen positionieren. Den Ort mit mehr Menschen geschäftiger und aktiver machen, sodass dieser für andere unattraktiver wird (Verbrecher).

Wie stellst du sicher, dass deine Lösung nachhaltig ist?

Die Straßenlaternen sind solarbetrieben, es werden mehr Pflanzen gepflanzt, durch Insektenhotels wird auch mehr Platz für Tiere geschaffen.

Über Lisa Cieri

Die Idee überzeugt dich?Stimme jetzt für sie ab und verhilf ihr in die nächste Runde!

0

Du möchtest aktiv an der Idee mitarbeiten?Nimm mit dem Einreicher Kontakt auf!

Mistreiter werden

Weitere Ideen

Bau einer Gemeischaftshütte
Luka Backhus

0
Wir haben vor zwei Jahren bei uns in der Gemeinde eine Landjugend gegründet. Unsere Landjugend ist eine Erfolgsgeschichte, wir haben in der Zeit bereits über 160 Mitglieder. Dieses Jahr haben wir an...
Mehr erfahren ►

Kommunikation mit Facharbeiter
Nadine Stübner

0
Planerstellungen, sowie Gesetzgebung ohne Absprache mit den praktischen Arbeiter ...
Mehr erfahren ►