Von Vereinen gemeinschaftlich betriebenes Lagerhaus

Rene K.

8

Nicht jeder Verein unterhält ein eigenes Vereinsheim. So werden viele unterschiedliche und notwendige Vereins-Utensilien, die bei Veranstaltungen bzw. saisonal benötigt werden, zum Teil in privaten Räumen gelagert. Die Lagermöglichkeiten für große, sperrige Gerätschaften nehmen aber stetig ab (z.B. wird Platz in Kellern o. Garagen von Eigentümern selbst benötigt, Scheunen o.ä. Nebengebäude, welche früher genutzt wurden, werden abgerissen oder für andere Zwecke umgebaut). Das bedeutet für Vereine zusätzliche Organisationsprobleme oder auch höhere laufende Kosten (Miete).

Beschreibung

In vielen Städten, Gemeinden und Dörfern betreiben Vereine eine vorbildliche Jugendarbeit in den Bereichen Sport sowie Kultur und leisten im Ort mit zahlreichen Veranstaltungen einen wichtigen Beitrag für die Ortsgemeinschaft. Dieses freiwillige Engagement ist eine große zivilgesellschaftliche Stütze. Doch auch dieser Bereich steht durch den Wandel unserer Zeit vor neuen Herausforderungen und Belastungen. Nicht jeder Verein unterhält ein eigenes Vereinsheim. So werden viele unterschiedliche und notwendige Vereins-Utensilien, die bei Veranstaltungen bzw. saisonal benötigt werden, zum Teil in privaten Räumen gelagert. Diese jedoch zur Verfügung gestellt zu bekommen, wird immer schwieriger. Abhilfe? Örtliche Vereine schließen sich zusammen und sorgen mit einem gemeinsam geführten Lager- und Stauraum für eine Problemlösung und eine organisatorische sowie finanzielle Entlastung der beteiligten Vereine. Im Ort Rothemann betreibt man seit gut zwei Jahren diese Bestrebung und hat hierfür schon ein Konzept und Voranfragen erstellt sowie den finanziellen Grundstock geschaffen. Würde ich innerhalb des Wettbewerbes in die zweite Runde kommen, könnte man mithilfe der AGD Innovation Kickbox die Idee weiter ausbauen und in 2020 dann eine solche Vereins-Lagerhalle realisieren. Das Konzept könnte auch auf andere Ortschaften übertragen werden, in denen Vereine vor dem gleichen Platzproblem stehen.


Warum ist eine Lösung nötig?

Freiwillig Engagierte in Vereinen müssen organisatorisch entlastet werden. Mit einem gemeinschaftlichen Lagerhaus kann man Synergien entwickeln („Sharing“, d.h. gemeinsame Neuanschaffungen und Nutzung) Dezentrale Lagerung bedeutet auch „längere Wege“ und mehr Zeitaufwand bei Auf- und Abbau. Eine Zentrale Lagerung hingegen bedeutet kürzere Wege und damit weniger Zeitaufwand für Helfer. Gerade die Jugend ist daran interessiert, dass sich Vereine entwickeln und in die Zukunft investiert wird. Neuanschaffungen und Investitionen der Vereine dürfen nicht am Problem der Unterbringung/Lagerung scheitern.

Welche Ideen hast du, um die Situation zu verbessern?

Vereine mit Bedarf an Lagerraum schließen sich zusammen. Es wird gemeinschaftlich entweder ein vorhandenes Gebäude (Garage, Halle, Scheune) angemietet oder gekauft bzw. an geeigneter Stelle eine neue Halle geplant und errichtet.  

Wie stellst du sicher, dass deine Lösung nachhaltig ist?

Ein von Vereinen gemeinschaftlich betriebene Lagerhalle bietet Spielraum für neue, gemeinsame Anschaffungen (Ressourcen schonen durch Sharing) und neue Projekte (z.B. Bürgerbus). Der Zusammenschluss entlastet einzelne Vereine organisatorisch und die finanzielle Belastung wird auf mehrere verteilt. Zentrale Lagerung von Vereins- und Festbedarf bedeutet kürzere Fahrwege und somit erstens weniger Emissionen beim Transport und zweitens sinkt der zeitlicher Aufwand für die Helfer, damit steigt die Motivation zu Helfen.

Über Rene Kanne

Die Idee überzeugt dich?Stimme jetzt für sie ab und verhilf ihr in die nächste Runde!

8

Du möchtest aktiv an der Idee mitarbeiten?Nimm mit dem Einreicher Kontakt auf!

Mistreiter werden

Weitere Ideen

Drohende Altersarmut abwenden
Jona Lanzendörfer

0
Altersarmut ist ein Regionen übergreifendes Problem, welches heute schon weitverbreitet auftritt, das aber in den kommenden Jahren auf Grund des demographischen Wandels noch wesentlich drastischer in...
Mehr erfahren ►

Bau einer Gemeischaftshütte
Luka Backhus

0
Wir haben vor zwei Jahren bei uns in der Gemeinde eine Landjugend gegründet. Unsere Landjugend ist eine Erfolgsgeschichte, wir haben in der Zeit bereits über 160 Mitglieder. Dieses Jahr haben wir an...
Mehr erfahren ►